Landkreis Ebersberg & Umgebung

Ausflug-Tipps im Landkreis Ebersberg und seiner Umgebung des Tourismus-Verein Grafing e.V.

Der Ebersberger Forst mit stellt mit 90 Quadratkilometern eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands dar. Mehrere hundert Kilometer an Wegen („Geräumte“) lassen ausgedehnte Waldspaziergänge oder Fahrradtouren in gesunder Luft zu. Einen großen Teil des Staatsforstes nimmt der Wildpark ein. Wer sich einen Überblick verschaffen will, steigt auf den Aussichtturm am Rande des Forstes. Für hungrige und durstige Ausflügler bieten die Waldgaststätten „St. Hubertus“ und „Sauschütt“ Speisen und Getränke an, im Sommer auch im Biergarten. Die Lokale sind mit dem Auto erreichbar und bieten sich als Ausgangspunkt einer Waldwanderung an. Der Walderlebnispfad bringt Besuchern die Natur näher, wobei besonders für Kinder die Rehe, Hirsche und Wildschweine in den Wildgehegen ein Highlight darstellen.

Am Rande des Ebersberger Forsts bietet das Museum Wald & Umwelt interessante Einblicke in die Bedeutung unseres heimischen Waldes, von der Vergangeheit bis zur Gegenwart. Angefangen bei der ökonomischen Nutzung des Walds als Holzlieferant, über die Naherholung für den Menschen, bis hin zur steigenden Bedeutung für den nachhaltigen Umweltschutz. Und nicht zuletzt seine Rolle als Lebensraum für viele Tierarten. Das Museum biete neben Dauer- und Sonderaustellungen mit Führungen und Vorträgen auch einen größen Freibereich, der jederzeit von jedermann – unabhängig von Öffnungszeiten – besucht werden kann. Routenplaner

10 Golfplätze sind von Grafing aus mit dem Auto innerhalb von 5 bis 30 Minuten erreichbar.

Wildpark Poing (S-Bahn). Wölfe, Elche, Braunbären und Weißkopfseeadler leben nicht nur in Alaska oder Kanada, sondern auch in Europa. Diese und viele andere europäischen und heimischen Wild- und haustierarten gibt es in dem 57 Hektar großen Park zu bestaunen. Routenplaner.

Kletterwald Vaterstetten (S-Bahn). Nervenkitzel für Unerschrockene und Schwindelfreie. Routenplaner

Therme Erding (S-Bahn). Die nach eigenen Angaben weltgrößte Therme ist im Nachbarkreis Erding besuchbar. Per Auto von Grafing in 43 min (36 km) erreichbar. S-Bahn Grafing Bahnhof – Erding 1:2o h. Routenplaner

Alternativ bietet sich die Therme Bad Aibling im Nachbarkreis Rosenheim an. Per Auto von Grafing in 29 min (25 km) erreichbar. Bahn: Grafing Bahnhof – Bad Aibling 43 min. Routenplaner

Wasserburg am Inn (Regionalbahn + Bus). Sehenswerts Städtchen im Nachbarlandkreis Rosenheim. Routenplaner

Shopping-Möglichkeiten: Am Grafinger Marktplatz (und dem erweitertem Zentrum) ist der Name Programm: Die bestens sortierten Fachgeschäfte aus den Bereichen Mode, Schuhe, Schmuck und vielem mehr, lassen kaum Wünsche offen. Wer Outlet-Schnäppchen favorisiert, sollte sich in Parsdorf umsehen.  In der Kreisstadt Ebersberg lockt das neue Einkaufscenter in der Altstadtpassage und ergänzt den Einzelhandel am Marktplatz.

Zum Seitenanfang